Dr. Marco König gewinnt Jubiläumsauflage

Vom 2. bis 4. November fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der Senioren und Jungsenioren 2018 statt.

In diesem Jahr konnte der Wettbewerb ein Jubiläum feiern, da er bereits zum 25. Mal ausgerichtet wurde. Austragungsort war wieder der Bowlingtreff in der Eselsmühle in Halle, der sich schon über viele Jahre als Austragungsort vieler Meisterschaften und Veranstaltungen auf Bezirksebene bewährt hat.

Turnierorganisator und Hauptschiedsrichter Nico Markus konnte diesmal 21 Schachfreunde zum Wettstreit um die begehrten Geldpreise und Pokale vor Ort begrüßen. Neu war die Einteilung der Altersklassen, die sich durch die Reform auf FIDE-Ebene ergeben hatte und hier nun erstmals zur Anwendung kam. Die Wertungsklasse 50+ war mit 14 Spielern sowohl qualitativ als auch quantitativ am stärksten besetzt, 4 Teilnehmer bildeten die Gruppe 65+ und 3 die 40+. Erstmals seit längerer Zeit war keine der 3 Wertungsklassen mit Damen besetzt.

 

Turniergesamtsieger und Bester in der Kategorie 50+ wurde Dr. Marco König von der SG Aufbau Elbe Magdeburg. Er konnte sich als Einziger 4,5 Punkte erspielen. Mit entscheidend war dabei die hart erkämpfte Punkteteilung in der 4.Runde gegen den Turnierzweiten, FIDE-Meister Günter Tischer aus Leipzig, welcher nach längerer Pause vom Schachsport hier sein Comeback gab. Den Bronzerang erreichte der Berliner Manfred Lenhardt mit 3,5 Punkten.

In der AK 40+ konnte sich Marco Ruhs vom USV Halle als Gesamt-Sechster den Titel sichern. Er spielte ein starkes Turnier und lag lange in der Spitzengruppe. Die 65+ ging an Dr. Hans-Joachim Möllmann vom VfB 07 Lettin. Er blieb neben den beiden Turnierbesten als Einziger ungeschlagen und belegte den 9.Platz.

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen