Erfolgreiche Premiere!

Es war wohl eine doppelte Premiere Ende September in Halle. Zum erstenmal richtete die Schul-AG der Saaleschule in Trotha ein Schachturnier aus. Und es war wohl das erste, zu mindestens im Schachbezirk Halle, für Kinder ohne Wertungszahl. Um es vorweg zu sagen: das rührige Team um Frank Pietsch hat diese Premiere sehr gut gemeistert. Es war ein Anfängerturnier in fairer, sehr angenehmer Atmosphäre. Dank an alle, die das ermöglicht haben!

 

26 Kinder waren schließlich mit dabei (31 hatten gemeldet) und sie kamen aus Naumburg, dem Saalekreis und aus verschiedenen halleschen Schulen und Vereinen. 6 Runden wurden in einem gemeinsamen Turnier gespielt und für ein Anfängerturnier sah man schon recht beachtliches. Natürlich wurde manchmal zu schnell gespielt und es gab Probleme mit dem Mattsetzen. Aber es wurde hart und fair gekämpft. In den ersten Runden beherrschten unsere beiden Gäste aus Naumburg das Turnier und am Ende setzte sich mit Mika Geiger auch ein Naumburger, mit 6 Siegen aus 6 Runden durch. Erfreulich ist aber, dass auch David Fritzsche vom SV Roter Turm Halle mithalten konnte. Er fiel mit schönen und schnellen Mattideen auf. In der 6. und letzten Runde, im Endspiel um Platz 2, profitierte er allerdings von einem Dameeinsteller des Naumburgers Ruslan Lorenz-Mikityuk und erkämpfte so am Ende die Silbermedaille. Dritter wurde Christopher Gatzsche (Reideburger SV 1990).

Sehr knapp ging es bei den Mädchen zu, hier entschied um Platz 1 die zweite Wertung, um Platz 3 gar die dritte Wertung. Die Siegerin, Isabell Spindler vom Reideburger SV 1990 zeigte erfrischendes Angriffsschach und gewann wohl zu recht ihre erste (?) Goldmedaille und einen großen Teddybären vor Nele Christoph aus Schkopau sowie Lena Bieler und Pia Frank aus Sennewitz.

Am Ende gab es Teilnehmerurkunden und Preise für alle. Ein wirklich tolles Turnier!

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen