Sangerhausen verteidigt Titel

Die Pokale für die drei besten TeamsAm 29.03.2015, fand das Finale des Ralph-Epheser-Pokals 2014/15 statt. Gespielt wurde in der Spiel- und Trainingsstätte des USV Volksbank Halle am Kreuzvorwerk, welches gerade erst frisch renoviert worden war.

Die acht qualifizierten Mannschaften spielten zunächst in 2 Vierer-Gruppen die Halbfinal-Teilnehmer aus. Die Auslosung erfolgte vor Ort unter Mitwirkung aller Mannschaftsleiter.

In Gruppe A konnte sich der letztjährige Zweite, der Reideburger SV P1, durchsetzen, gefolgt von der ersten Mannschaft des Gastgebers. Für die dritt- und viertplatzierten, die SG Einheit Halle und den Klostermansfelder SC war nach dieser Runde Endstation. Insgesamt ging es in dieser Gruppe wahrlich eng zu, denn alle Spiele endeten mit dem gleichen Ergebnis, 2,5-1,5.

In Gruppe B zeichnete sich früh ein Dreikampf an. Etwas überraschend aber vollkommen verdient konnte sich Grün-Weiß Granschütz den ersten Platz knapp vor dem SV Sangerhausen sichern. Die zweite Vertretung des USV musste sich mit Rang 3 begnügen, gefolgt von Eintracht Quenstedt.

Das Halbfinale brachte die Duelle Reideburg – Sangerhausen und Granschütz - USV Halle. Es entwickelten sich spannende Partien die zum Teil hin und her wogten. Im Duell der letztjährigen Finalisten konnte sich Sangerhausen mit 3-1 durchsetzen, der USV gewann knapp 2,5-1,5.

Der Bezirkspokalsieger 2014/2015 (v.l.n.r. Dustin Richter, Michael Strache, Florian Heyder, Georg Bürckner)Im großen und kleinen Finale musste schließlich in beiden Fällen die Berliner Wertung über den Sieger entscheiden, da es jeweils 2-2 stand. Der SV Sangerhausen behielt im Endspiel gegen den USV Halle mit 6-4 die Oberhand und konnte somit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Den dritten Platz konnte sich Grün-Weiß Granschütz mit dem gleichen Resultat sichern.

Der SV Sangerhausen und der USV vertreten in diesem Jahr den Schachbezirk beim Landespokal (Gerhard-Büchner-Cup).

Ein Dank geht neben dem Gastgeber um Thomas Hentzgen vor allem auch an Frau Lieselotte Schneider, die die Teilnehmer mit warmen und kalten Getränken und Speisen versorgte.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen