Doppelsieg für den USV Halle

Am gestrigen Sonntag endete die diesjährige Auflage der Offenen Bezirkseinzelmeisterschaften. Vom 23. bis zum 25.März kämpften wieder zahlreiche Schachfreunde aus der Region und darüber hinaus um die begehrten Pokale und Geldpreise.

Ausgetragen wurde die Meisterschaft abermals im Bowlingtreff "An der Eselsmühle" in Halle, wo die Teilnehmer unter der Federführung von Turnierleiter und Schiedsrichter Nico Markus wieder gute Spielbedingungen vorfanden.

Diesmal konnte man von der Teilnehmerzahl her nicht ganz mit früheren Ausgaben mithalten. Von den 36 Teilnehmern aus 15 Vereinen stellten alleine jeweils 6 Spieler die Schachfreunde Hettstedt der PTSV und der USV Halle. Letzterer war es auch, der die meisten Erfolgserlebnisse zu verzeichnen hatte.

Etwas enttäuschend war die Resonanz bei den Damen. Immerhin wurde hier die Landesmeisterin 2018 ermittelt. Als einzige Teilnehmerin konnte Yara Stowicek vom USV bereits zu Beginn des Turniers vom LSV-Präsidenten Andreas Domaske, welcher sowohl die Eröffnung als auch die Siegerehrung vornahm, die Glückwünsche zum Titelgewinn entgegennehmen. Mit einer soliden Turnierleistung von 2,5 Punkten und einem 17.Gesamtrang konnte sie sich so am Ende des Tages über zwei Pokale und ein kleines Preisgeld freuen.

v.l.n.r. G.Hartge, Y.Stowicek, F.Schulte, N.Markus

Im Hauptturnier war es ebenfalls ein USV-Spieler, der das Turnier bestimmte und den verdienten Turniersieg erreichen konnte. Gedeon Hartge lieferte sich dabei im Spitzenspiel der vierten Runde mit Julius Tobias Heinrich vom Naumburger SV einen spannenden Kampf, den der Hallenser am Ende siegreich gestalten konnte. Das abschließende Remis gegen seinen Vereinskameraden Felix Schulte brachte in der Endabrechnung sogar einen Doppelsieg für die "Universitätssportler".

Einen guten Eindruck im Turnierverlauf gaben auch Klaus Winning und Andreas Richter von Einheit Halle ab. Beide blieben, wie auch die beiden Ersten, ungeschlagen und landeten verdient auf den Rängen 3 und 4.

Eine starke Aufholjagd zeigte der Hettstedter Alexander Schmidt. Nach einer unglücklichen Auftaktniederlage gewann er 4 mal in Folge und konnte so noch den 5.Platz erreichen.

In der DWZ-Kategorie "U1900" konnte sich der Oberpfälzer Michael Mücke vom SC Mitterteich durchsetzen. Er hatte mit über 200 km eine der weitesten Anreisen. Die anderen Kategorien gingen an Jörg Fischer (U1700) und Markus Wähler (U1500)

Bleibt zu hoffen, dass im kommenden Jahr die Teilnehmerzahl wieder etwas reger ausfallen wird, das Turnier hätte es auf jeden Fall verdient.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Schnellschach-BEM_17.pdf)Schnellschach-BEM_17.pdf[Endstand Schnellschach-BEM 2017]895 kB

Am vergangenen Sonntag fand die diesjährige Ausgabe der Offenen Schnellschach-BEM statt.

Ausgerichtet wurde das Turnier wieder durch die Schachabteilung von Romonta Amsdorf. Das Organisationsteam um Turnierleiter Ulrich Soth und Schiedsrichter Roland Rümmler konnte diesmal eine Rekordzahl von 46 Teilnehmern im Röblinger Bürgersaal begrüßen.

Weiterlesen: Offene Schnellschach-BEM 2017 in Röblingen

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Schnellschach-BEM_2016.pdf)Schnellschach-BEM_2016.pdf[ ]109 kB

Am Sonntag, dem 26.06.2016, fand die diesjährige Schnellschach-Bezirksmeisterschaft statt.

Neu war in diesem Jahr der Austragungsort. Da Bürgersaal und Festscheune in Röblingen nicht zur Verfügung standen, wurde erstmals in der Seefeldhalle in Wansleben am See gespielt. Aber auch hier konnte der Veranstalter, die Schachabteilung des 1.FC Romonta Amsdorf, den 28 Teilnehmern optimale Spielbedingungen bieten.

Vor Beginn der Veranstaltung wurde den Amsdorfern von Jügen Ludwig, dem Bürgermeister der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land, eine Großfeldschachplane übergeben.

Weiterlesen: Offene Schnellschach-BEM 2016

Nicolas Niegsch sichert Turniersieg, Florian Heyder neuer Bezirksmeister

Eine weitere erfolgreiche Auflage der Bezirksmeisterschaften Halle ist am gestrigen Sonntag zu Ende gegangen. Und wieder war es ein spannendes Turnier, welches seine Gesamtsieger erst nach Beendigung der letzten Partie brachte.

Vom 07. bis 09. April, eine Woche vor dem Osterfest, fand die diesjährige Meisterschaft statt. Darin eingebettet war, wie schon seit einigen Jahren, die Landeseinzelmeisterschaft der Frauen. Austragungsort war das Bowlingcenter „An der Eselsmühle“ in Halle, das den Teilnehmern wieder gute Spielbedingungen bot.

Weiterlesen: Offene BEM Halle Männer / Offene LEM Frauen 2017

Sebastian Schmidt-Schäffer erstmals Bezirksmeister

Vom 01. bis 03. April fand die diesjährige Offene Bezirkseinzelmeisterschaft Halle statt.

Austragungsort war wieder der Bowlingtreff an der Eselsmühle in Halle-Neustadt. Die Kapazität des Spiellokals wurde auch in diesem Jahr wieder mit 58 Teilnehmern fast vollständig ausgeschöpft. Die Turnierleitung lag in den bewerten Händen von Roland Rümmler und Nico Markus.

Auf Grund der starken Besetzung des Turniers mit 10 Spielern jenseits einer Wertzahl von 2000 konnte von einem engen und spannenden Wettstreit um die vorderen Platzierungen ausgegangen werden.

Weiterlesen: Offene BEM Halle Männer / Offene Frauen-LEM
Seite 1 von 2